Musikproduktion

Yannics Musikproduktionslaufbahn begann noch im analogen Zeitalter. Um seine ersten Songideen zu realisieren verband er Ende der Neunzigerjahre zwei Kassettenrecorder über ein Mischpult miteinander und spielte nacheinander diverse Instrumente übereinander.

Auf Rat seines damaligen Schlagzeuglehrers bekam er kurz darauf sein erstes Vierspurgerät und stieg einige Zeit später auf den PC und die Recording-Software „Samplitude“ um. Seit 2009 produzierte er mit einem Mac und der Musiksoftware „Logic Pro“.

Durch das jahrelange Aufnehmen eigener Songs sowie Demos anderer Bands, die Zusammenarbeit mit Musikproduzent und Fools Garden Gitarrist Volker Hinkel (2005/2006) und Musikproduktionsunterricht bei Henning Verlage und Prof. Rob Maas sammelte Yannic Erfahrungen im Bereich Musikproduktion und Sounddesign; einem Feld in dem ständig neues Wissen hinzukommt.

 

Im Rahmen seines Masterprojektes beschäftigte er sich mit der Konzipierung eines durch Elektronik erweiterten Drumsets, welches er in der musikalischen Praxis einsetzte.

 

Yannic Guenther - solo-performance on electrified drum set (2012)

S.M.I².L.E (2012)